Martin Louis Schmidt und Dr. Jan Bollinger (AfD) für weitere Corona-Lockerungen im Gastgewerbe: Maskenpflichten ganz abschaffen!

„Als AfD-Fraktion treten wir für eine völlige Abschaffung noch bestehender Maskenpflichten in sämtlichen gastgewerblichen Betrieben unseres Landes ein.“ Mit diesen Worten unterstützt der tourismuspolitische Sprecher Martin Louis Schmidt die entsprechenden Forderungen des rheinland-pfälzischen Hotel- und Gaststättenverbandes (DEHOGA).

Der Parlamentarische Geschäftsführer der AfD-Fraktion, Dr. Jan Bollinger, fügt hinzu: „Im Hinblick auf eine sinnvolle Umsetzung dieser überfälligen Lockerungsperspektive erinnern wir an unseren jüngsten Plenarantrag ‚Wirtschaft stärken, Bürger entlasten, Shutdown-Krise bewältigen‘. Darin hat die AfD die Aufhebung aller Corona-Hygieneregeln für Gastronomen und Einzelhändler im Landkreisen mit weniger als zehn Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner pro Woche gefordert. Aktuell lägen allein die Kreise Germersheim und Speyer über diesem Grenzwert.“

Darüber hinaus appelliert der Tourismus- und Kulturpolitiker Schmidt: „Die Gastronomie wird aus ihrer anhaltenden schweren Krise mit Umsatzverlusten von teilweise über 70 Prozent nur herauskommen, wenn auch die Psychologie der Menschen mitspielt. Denn solange zahlreiche Bürger hierzulande trotz des sich erkennbar entspannenden Infektionsgeschehens noch immer tendenziell panisch sind, werden sie zumindest die Innenbereiche von Kneipen, Restaurants und Cafés meiden. Hier sollten Politik und Medien endlich verantwortungsbewusst handeln und keine Ängste mehr schüren!“

Ihr Martin Louis Schmidt
Ihr Dr. Jan Bollinger

Veröffentlicht in News